A website from the Massachusetts Historical Society; founded 1791.
close
-
The Adams Papers Digital Edition is undergoing active maintenance while we work on improvements to the system. You may experience slow performance or the inability to access content. We apologize for any inconvenience this may cause. We will endeavor to return to full capabilities as soon as possible.

Browsing: Papers of John Adams, Volume 12


Docno: ADMS-06-12-02-0241-0002

Author: Capellen tot den Pol, Joan Derk, Baron van der
Recipient: Adams, John
Date: 1782-04-05

Joan Derk van der Capellen tot den Pol to John Adams: A Translation

[salute] Sir

I wrote to Burgomaster Hooft,1 fully explaining the situation here in this province, and asked him to write to you. The cities made good resolutions. But I am still uncertain about the nobility. Wednesday, by all appearances and some information, they were hardly disposed to recognize independence. But some believed that they received orders from The Hague on Wednesday evening, and at the very least it was said that yesterday there was some change in their rhetoric. I expect the matter will be decided today, at least the great work will happen this morning. But there are still ways to deliberate and postpone.2 I received a letter from my friend Valk. Although I make it a habit not to bother anyone with solicitations, I do not know how I could refuse a request from my deserving friend. He had the misfortune to be completely ruined by this unexpected war. He resolved to go to America. But his wor• { 385 } thy wife hoped very much to remain in her native city of Rotterdam. Couldn’t there be some way that Congress could employ this courageous man in some capacity? For example, as an agent he could have the chance to earn an honest living and could start some new business. I ask your Excellency to think about it. I recommend my friend as a zealous and enlightened patriot and as a merchant who has studied his craft. I can also assure your Excellency that both countries are obliged to him. I cannot say more about him.3 I have the honor to be, in great haste, your Excellency, your very humble and very obedient servant
[signed] Capellen de Poll
RC (Adams Papers); endorsed: “The Baron de Poll. 5. April. ansd. 6. 1782.”
1. JA met Henrik Hooft, a pro-Patriot burgomaster of Amsterdam and ally of van der Capellen, in 1780, soon after his arrival at Amsterdam (JA, Diary and Autobiography, 2:445–446, 448–449; Schulte Nordholt, Dutch Republic and Amer. Independence, p. 107, 113–114, 207, 210).
2. In fact, the States of Overijssel voted on 5 April to admit JA as minister plenipotentiary and recognize U.S. independence, for which see van der Capellen’s letter of 6 April and JA’s of 19 April to Robert R. Livingston, both below.
3. In 1783, Adriaan Valck emigrated to the United States where, in 1784, the States General appointed him Dutch consul for Maryland and Virginia (Schulte Nordholt, Dutch Republic and Amer. Independence, p. 255–256; PCC, No. 128, f. 75).

Docno: ADMS-06-12-02-0242-0001

Author: Pauli, Johann Ulrich
Recipient: Adams, John
Date: 1782-04-05

From Johann Ulrich Pauli

[salute] Hoch-Wohlgebohrner, Hochgeehrtester Herr

Wenn ihr hanseatische Charge d. affaires Monsieur Martens1 bei Euro Hochwohlgebohrn die Anfrage bald thun sollte, ob Sie bereits bevollmächtiget wären mit denen Hansen-Städten einen Freundschaft und Handlungs-Verein zu treffen, so ist dieses keine bloße Frage der Neugierde. Die Hansenstädte kommen und werden verhältnismäßig weit größeren Nutzen und Vortheile Dero Amerikanischen zu leisten vermögen, als dieses die Herren Holländer je zu thun vermögend sein werden. Auf dem Fall Dero wircklichen Bevollmächtigung wünsche Ihnen einen Vorschlag einer den Hansen-Städten und Dero Amerikanischen Staaten gleich gemeinschaftlichen Banck zu thun, die beiden so sehr vortheilhafft sein wird, daß von selbst Dero Mitbürger und die unsrigen mit keinem so gerne und willig handeln werden als mit sich unter einander. Die Sache ist von einem erstaunenden Umfange, und wie ich glaube und hoffe von einer sehr zuversichtlichen Gewisheit. Die Grundsätze, worauf sie gebauet werden wird, sind die einfachsten. Es sind Grundsätze der Freiheit und Gerechtigkeit selbst. Aber in ihren Folgen gehen sie bis ins unendliche. Ich muß aber nohtwendig Ihnen { 386 } mündlich davon erst die erforderliche Nachricht gäben. Vorläufig dürfte ich Ihnen so viel sagen können, daß wenn Sie sich ausbitten sollten, mit mir über den Traktat zu seiner Zeit vorzüglich zu negotiiren, die Hansen-Städte wohl aber kein sonderliches Bedenken machen dürften, mir diesen Auftrag mit anderen zu ertheilen. Ob nun ihre General Vollmacht zur Handels Traktats Schliessung sich bis so weit erstrecke, daß Sie solche von selbst auf die Hansen-Städte ausdehnen oder nicht ausdehnen können, davon bitte ich mir eine offenherzige baldige Antwort, die keine andere Absicht haben soll, als beiden Theilen auf alle Zukunfft die ersprieslichsten Aussichten und Dienste leisten zu wollen. Wenigstens dürften sie erforderlichenfalles die weitere Vollmacht leichte vom Congres aus erhalten und doch schon das vorläuffige nohtwendige von jetzt an vorbereiten können. Sollten Euro Hochwohlgebohrn sich bei dieser schönen Jahreszeit und guten Wegen sich endschliessen eine Reise nach die Hansen Städte zu thun, so2 erbiete ich mein Haus. Ich wohne in der schönen Vorstadt zu St. Georg. Sie können erst so lange wie sie wollen, incognito bei mir sich aufhalten, um das vorläuffige erforderliche gehörig befordern zu mögen. Ich bin Euro Hochwohlgebohrn ergebenster und verpflichtetster Diener
[signed] Joh: Ulr: Pauli Dr.
Cite web page as: Founding Families: Digital Editions of the Papers of the Winthrops and the Adamses, ed.C. James Taylor. Boston: Massachusetts Historical Society, 2014.
http://www.masshist.org/apde2/